• 1
  • 9
  • 4
  • 2
  • 3
  • 7
  • 8
  • 6
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Am Dienstag, 21.11., endet der Unterricht wegen einer schulinternen Fortbildungsveranstaltung für die Klassen 5-10 um 12.50 Uhr, für die Q11 und Q12 um 13.30 Uhr.

Der Buß- und Bettag, 22.11., ist unterrichtsfrei.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Mittwoch, 1. November 2017
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
Datum : Mittwoch, 22. November 2017
24
25
26
27
28
29
30

Im Rahmen des W-Seminar „Physik und Medizin“ besuchte der Kurs die Strahlentherapie-Abteilung des Krankenhauses Rosenheim. Für unsere angehenden Abiturienten wurde ein interessantes Berufsfeld und mögliche Seminararbeitsthemen vorgestellt.

Chefarzt Dr.Mergen und sein Team nahmen sich dabei sehr viel Zeit uns über die neuesten medizinischen und technischen Entwicklungen im Bereich der Strahlentherapie aufzuklären. Besonders eindrucksvoll war die Erklärung, wie heute durch die modernen Computer die Bestrahlung möglichst schonungsvoll für die Patienten abläuft.

Mit Hilfe eines Positron-Emissionstomographen wird z.B. ein Tumor bildlich genau lokalisiert. Mit diesen Informationen wird der schwenkbare Linearbeschleuniger so programmiert, dass er den Tumor gezielt beschießt und die gesunden Zellen so wenig wie möglich trifft. So können Patienten inzwischen nach der Strahlentherapie mit dem Fahrrad nach Hause fahren, was vor 20 Jahren noch nicht möglich war.

Chronische Entzündungen, wie z.B. ein Tennisarm, können heutzutage über die Strahlentherapie geheilt werden.

Physiker klärten uns noch über den notwendigen Strahlenschutz und über die Funktionsweise der Geräte auf. Beeindruckend war dabei die 1,5m dicke Stahlbetontür zur Abschirmung.

Zum Abschluss wurden wir noch auf Kaffee und Kuchen eingeladen und wurden Zeuge einer Notstromprobe im gesamten Krankenhaus.

Wir möchten uns bei dem Team der Strahlentherapie, besonders bei Herrn Dr. Mergen und Herrn Dr. Weiß für diesen spannenden Besuch herzlich bedanken.

Huber.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Huber