• 1
  • 9
  • 63
  • 60
  • 21
  • 2
  • 53
  • 59
  • 27
  • 55
  • 22
  • 61
  • 13
  • 15
  • 54
  • konzert_2019_2
  • 51
  • 62
  • 20
  • 23

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

sekretariat@gymnasium-tegernsee.de

Aktuelle Meldungen

Wichtige Informationen zur Schulsituation finden Sie immer aktuell auf der Homepage des Kultusministeriums unter www.km.bayern.de

Informationen der RVO zu Fahrplanänderungen, Baustellen etc. finden Sie unter: www.rvo-bus.de. Die RVO ist auch montags bis donnerstags von 07.00-16.30 Uhr und freitags von 07.00-14.00 Uhr unter 08022-187500 erreichbar.

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Mittwoch, 1. September 2021
2
Datum : Donnerstag, 2. September 2021
3
Datum : Freitag, 3. September 2021
4
Datum : Samstag, 4. September 2021
5
Datum : Sonntag, 5. September 2021
6
Datum : Montag, 6. September 2021
7
Datum : Dienstag, 7. September 2021
8
Datum : Mittwoch, 8. September 2021
9
Datum : Donnerstag, 9. September 2021
10
Datum : Freitag, 10. September 2021
11
Datum : Samstag, 11. September 2021
12
Datum : Sonntag, 12. September 2021
13
Datum : Montag, 13. September 2021
14
15
16
17
18
19
21
Datum : Dienstag, 21. September 2021
22
Datum : Mittwoch, 22. September 2021
24
Datum : Freitag, 24. September 2021
25
Datum : Samstag, 25. September 2021
26
28
29
30

Schnellzugriff

Wir sind das aktuelle P-Seminar "Alpencross" des Gymnasiums unterwegs in den heimischen Bergen. Nachdem coronabedingt unsere ursprüngliche Wanderung auf dem Sentiero della Pace nicht stattfinden konnte, entschieden wir uns den ein oder anderen Gipfel bei uns zu Hause zu besteigen. Wir haben dieses Projekt gemeinsam mit Frau Hartwig und Herrn Reichert geplant und organisiert und führen das jetzt natürlich auch durch!

In den nächsten Tagen werden wir euch immer wieder von unseren Wanderungen, wie heute, erzählen. Der heutige Bericht, geschrieben von Basti und Jonas, erzählt von der Wanderung unseres P-Seminars auf den Risserkogel, bei einer Strecke von etwa 13,5 km und knapp 1300 Höhenmetern.

Tag 1: Montag, 28.06.2021

Als wir heute, bereits mit T-Shirts und Diversem ausgestattet, in die Schule kamen wurden wir dort freundlich von unserem Hauptsponsor VW R empfangen. 

Nach vorgeschriebenem Corona Schnelltest ging es dann auch schon mit den eigens für uns folierten Autos los. Wir fuhren zur Talstation des Wallbergs und begannen dort voller Vorfreude unsere Wanderung. An der ersten Abzweigung angekommen entschieden wir uns den bekannten Weg über das Wallbergmoos zu nehmen und kamen nach guten eineinhalb Stunden am Wallbergsattel an, wo uns das Kamerateam bereits erwartete. Die Idee: Einen Touareg R bestmöglich in Szene zu setzen. Dazu gab uns der Fotograf Chris jede Menge Tipps und erklärte uns, wie es im P-Seminar gedacht ist, auch einiges zu seinem Beruf. 

Unerwartet kam vor allem, in wie viele Arten sich Fotografen einteilen lassen. Chris zum Beispiel nannte sich selbst einen Sport-Lifestyle Fotografen. Daraufhin versuchten wir die spektakulärsten Perspektiven und Positionen mit uns und den Autos zu finden, was zwar nicht immer gelang, aber dennoch viel Freude bereitete. 

Nach einer ganzen Weile entschieden wir uns dazu, die Wanderung fortzusetzen und brachen vom Wallbergsattel weiter auf um den Risserkogel zu bezwingen. Auch dieser Abschnitt hatte wunderschöne Passagen und Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge.

Von der Hitze geplagt kämpften wir uns über Wiesen, Wald und letztendlich jede Menge Geröll. Nach kleinen Kletterpassagen kamen wir endlich auf 1825 Metern am Gipfel an. Im Anschluss an eine kurze Pause und reichlich Aussicht in die Alpen, zum Sylvensteinspeichersee, auf den Tegernsee und den Plankenstein brachen wir weiter zur Sieblialm auf. Auf einen technischen Abstieg folgend, erwartete uns das Filmteam wieder, das uns auf den letzten Metern zur Alm begleitete. Dort bekamen wir die sehnsüchtig erwartete Brotzeit, etwas zu Trinken und Kuchen serviert von Sofie's Mama. Nachdem wir wieder genug Energie getankt hatten, brachen wir auf die letzte Etappe zum Kistenparkplatz auf, von wo wir wieder zurück zur Schule geshuttelt wurden!

Tag 2: Dienstag, 29.06.2021

 Am zweiten Tag des P-Seminars Alpencross sind wir (Marinus, David und Nino) dafür zuständig euch zu erzählen wie die Wanderung heute war. Das Ziel für heute war das Demeljoch, mit 1924 Höhenmetern, zu erreichen. Das Wetter an der Schule war am Morgen allerdings noch sehr durchwachsen. Im Regen losgefahren kamen wir mittlerweile mit weniger starkem Regen an der Walchenklamm an. Auf dem ersten Abschnitt wurden wir dann von vielen Salamandern begleitet. Bei gutem Wetter erreichten wir den Hühnerberg  und gingen den wunderschönen Grat übers Schürpfeneck, den Dürnberg und das Dürnbergjoch entlang. Von da aus war es dann nicht mehr weit zum Demeljoch. Auf dem Gipfel angekommen gab es wie immer Brotzeit und Bergkunde von Frau Hartwig und Herrn Reichert. Nach der Pause sind wir dann nach Fall abgestiegen. Nach unserer längsten Tour mit 17 Kilometern und 1300 Höhenmetern waren wir alle froh in Fall ins Auto zu steigen und zurück zum Gymnasium zu fahren.

Tag 3: Mittwoch, 30.06.2021

Heute ging es auf den Schinder. Die Tour war ca. 11km lang und hatte gute 1000hm. Nachdem wir uns heute Morgen an der Schule getestet haben, wurden wir in den von VW bereitgestellten Autos in die Valepp gefahren, von wo aus wir dann unsere Tour auf den Bayrischen und den Österreichischen Schinder gestartet haben. Unsere Wanderung  begann auf einem normalen Schotterweg, der dann aber immer gerölliger wurde, bis wir anschließend mehr geklettert als gegangen sind. Am Schindertor angekommen, mussten wir dann am Felsen mithilfe eines Drahtseils hochklettern, was dem einen oder anderen etwas Überwindung gekostet hat. Am Grad oben angekommen, sind wir durch das Latschengebüsch zuerst auf den bayerischen Schinder gegangen, wo wir dann eine Pause eingelegt und das Bergpanorama genossen haben. Danach sind wir wieder durch das Latschengebüsch zum Österreichischen Schinder gewandert. Das Wetter, das die ganze Zeit schon recht trüb und kalt war, hat sich immer mehr verschlechtert. Bei unserem Abstieg hat es dann richtig zu regnen begonnen, weshalb wir dann alle komplett durchnässt in der Valepp angekommen sind. Von dort wurden wir dann wieder abgeholt. Zurück an der Schule ging es für uns gleich in die Turnhalle, wo schon eine Yogalehrerin auf uns wartete, um mit uns zum Abschluss des Tages eine Yogasession durchzuführen. Der Tag war auf jeden Fall sehr abenteuerlich und vielseitig.  

Tag 4: Donnerstag, 01.07.2021

Heute, am 4. Tag unseres Projekts, stand die Blaubergrunde mit knapp 20 Kilometern und 1300 Höhenmetern auf dem Programm. Pünktlich um acht Uhr starteten wir im Regen mit den Autos am Gymnasium Tegernsee in Richtung Kreuth. Auf dem Weg legten wir einen kurzen Zwischenstopp bei der Naturkäserei Tegernseer Land ein, wo wir herzlich von Vorstand Herrn Rebensburg und der Vorstands-Vorsitzenden Frau Obermüller empfangen wurden. Diese erzählten uns kurz etwas über die Käserei, bevor jeder von uns eine Brotzeit für unterwegs bekam.

Anschließend fuhren wir weiter nach Wildbad Kreuth, von wo aus die heutige Tour startete. Zuerst zu den Sieben Hütten und dann über die Wolfsschlucht zum Sattel des 1613 Meter hohen Schildenstein. In der Wolfsschlucht wurde der Weg zunehmend steiler, sodass zum Teil auch geklettert werden musste. Trotz der nassen Steine durch den immer noch anhaltenden Regen kamen wir alle gut oben am Sattel an.

Dort wartete bereits das Filmteam auf uns, das uns bei dem Aufstieg auf den Schildenstein begleitete, um Bildmaterial aufzunehmen. Oben angekommen haben wir uns erst einmal warm eingepackt und Brotzeit gemacht.

Da wir doch durch den Regen und den kalten Wind ziemlich durchgefroren waren, haben wir uns auf dem Gipfel letztendlich dazu entschieden, unsere Route zu ändern. So wanderten wir nicht weiter auf den Blaubergen, sondern machten uns auf in Richtung Tal.

Am frühen Nachmittag wurden wir schließlich an einem Wanderparkplatz bei Wildbad Kreuth von den VWs abgeholt und zurück zur Schule gebracht. Insgesamt legten wir heute eine Strecke von 12,5 Kilometern und 850 Höhenmetern zurück.

Anschließend konnten alle heimfahren und sich aufwärmen, bevor es um 17 Uhr zum Almgasthaus Aibl in Kreuth ging. Dort konnten wir einen Einblick in den Beruf des Kochs gewinnen, indem wir mit dem Inhaber Georg Ertl unser Abendessen gemeinsam kochen und vorbereiten durften. Der Abend war sehr schön und rundete den Tag perfekt für uns ab. 

 

Tag 5: Freitag, 02.07.:

Am letzten Tag unserer Projektwoche ging's auf den Schafreuter. Wir sind um 8 Uhr an der Schule gestartet und wurden zunächst zum Rathaus der Gemeinde Kreuth gefahren.
Dort erwartete uns schon der 1.Bürgermeister Josef Bierschneider, der unsere Fragen bezüglich des Bergsteigerdorfes Kreuth und Bergsteigerdörfern im Allgemeinem beantwortete. Zum Abschluss überreichte er jedem noch einen kleinen Proviant für die heutige Tour.
Die Wanderung war knapp 14 km weit, 1300 Höhenmeter hoch und hat ungefähr 6 Stunden gedauert. Über den Reitsteig kamen wir zur Moosenalm, wo es weiter über das Kälbereck zum Gipfel ging. Oben angekommen hatten wir eine großartige Aussicht auf das Karwendel im Südwesten und den Walchensee im Norden. Nach einer längeren Pause machten wir uns auf den Rückweg. Dabei kamen wir an der Tölzer Hütte vorbei, bei der es für jeden was zum Trinken gab. Unten am Wanderparkplatz angekommen hatten wir noch kurz Zeit, um mit unseren Füßen in den Rißbach zu gehen.
Diesmal wurden wir aber anschließend nicht zur Schule gefahren, sondern direkt zu Frau Hartwig. Dort war bereits alles für den letzten gemeinsamen Abend vorbereitet. Dann hat uns der Moderator Thore Schölermann mit seiner Frau Jana überrascht, die uns etwas über ihre Berufe Moderator und Schauspieler erzählt und unsere Fragen darüber beantwortet haben. Im Anschluss wurden uns unsere am Montag mit dem Fotografen Chris gemachten Fotos präsentiert, welche uns alle positiv überrascht haben. Zusammen ließen wir die Woche bei einem gemeinsamen Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows ausklingen.

 

 

  • 10Alpencross2021
  • 11Alpencross2021
  • 12Alpencross2021
  • 13Alpencross2021_1
  • 14Alpencross2021_1
  • 15Alpencross_1
  • 16Alpencross2021
  • 17Alpencross2021
  • 18Alpencross2021
  • 19Alpencross2021
  • 1Alpencross2021
  • 20Alpencross2021
  • 21Alpencross2021
  • 22Alpencross2021
  • 2Alpencross2021
  • 3Alpencross2021
  • 4Alpencross2021
  • 5Alpencross2021
  • 6Alpencross2021
  • 7Alpencross2021
  • 8Alpencross2021
  • 9Alpencross2021
  • IMG-20210701-WA0064
  • IMG-20210701-WA0065
  • IMG-20210701-WA0066
  • IMG-20210701-WA0067