• 1
  • 13
  • 2
  • 4
  • 9
  • 24
  • 22
  • 20
  • 21
  • 23
  • 25
  • 30
  • 31
  • 15
  • 27
  • 10
  • 32
  • 33
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Mittwoch, 1. Mai 2019
2
3
Datum : Freitag, 3. Mai 2019
4
5
10
Datum : Freitag, 10. Mai 2019
11
12
13
14
Datum : Dienstag, 14. Mai 2019
15
Datum : Mittwoch, 15. Mai 2019
16
Datum : Donnerstag, 16. Mai 2019
17
18
19
20
Datum : Montag, 20. Mai 2019
21
Datum : Dienstag, 21. Mai 2019
22
Datum : Mittwoch, 22. Mai 2019
24
Datum : Freitag, 24. Mai 2019
25
Datum : Samstag, 25. Mai 2019
26
Datum : Sonntag, 26. Mai 2019
27
Datum : Montag, 27. Mai 2019
28
Datum : Dienstag, 28. Mai 2019
29
Datum : Mittwoch, 29. Mai 2019
30
Datum : Donnerstag, 30. Mai 2019
31
Datum : Freitag, 31. Mai 2019

20150210 021x

Amphibien, Reptilien und Gliederfüßer live!

Inzwischen ist der Besuch von Manfred Werdan zu einem alljährlichen Highlight im Biologieunterricht der sechsten und achten Klassen aufgestiegen. Herr Werdan ist ein anerkannter Experte für Amphibien, Reptilien und viele Gliedertiere, der auch von Polizei und Zoll zu Rate gezogen wird, wenn Tiere beschlagnahmt werden.

Auch dieses Mal hatte er wieder ein breites Spektrum von unterschiedlichsten Kriech- und Krabbeltieren aus seiner eigenen Haltung mitgebracht. Für die sechsten Klassen lag dabei der Schwerpunkt auf Reptilien und Amphibien, wie der Ringelnatter, diversen auffällig gefärbten Korallenschlangen, griechischen Landschildkröten, Chamäleons oder dem Axolotl. Die achten Klassen bekamen vor allem Insekten, Spinnen und andere Gliederfüßer zu sehen, angefangen bei der Gottesanbeterin, dem Wandelnden Blatt über mexikanische Vogelspinnen bis his zu einem unterarmlangen Tausendfüßer.

  • 20150210_003
  • 20150210_007x
  • 20150210_021x
  • 20150210_029x
  • 20150210_034x
  • 20150210_046x
  • 20150210_051x

Neben der Faszination an diesen Tieren vermittelte Herr Werdan natürlich auch viele wissenswerte Eigenschaften der Tiere und nahm den meisten Schülern die Scheu. Selbstverständlich blieb am Ende der Veranstaltung noch ausreichend Zeit, die Lieblingsschlange über den eigenen Arm kriechen zu lassen oder mit der Vogelspinne ein Selfie zu schießen.