• 1
  • 13
  • 2
  • 4
  • 9
  • 24
  • 22
  • 20
  • 21
  • 23
  • 25
  • 30
  • 31
  • 15
  • 27
  • 10
  • 32
  • 33
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Mittwoch, 1. Mai 2019
2
3
Datum : Freitag, 3. Mai 2019
4
5
10
Datum : Freitag, 10. Mai 2019
11
12
13
14
Datum : Dienstag, 14. Mai 2019
15
Datum : Mittwoch, 15. Mai 2019
16
Datum : Donnerstag, 16. Mai 2019
17
18
19
20
Datum : Montag, 20. Mai 2019
21
Datum : Dienstag, 21. Mai 2019
22
Datum : Mittwoch, 22. Mai 2019
24
Datum : Freitag, 24. Mai 2019
25
Datum : Samstag, 25. Mai 2019
26
Datum : Sonntag, 26. Mai 2019
27
Datum : Montag, 27. Mai 2019
28
Datum : Dienstag, 28. Mai 2019
29
Datum : Mittwoch, 29. Mai 2019
30
Datum : Donnerstag, 30. Mai 2019
31
Datum : Freitag, 31. Mai 2019

Am Ende des Schuljahres 2013/14 entwickelte die Klasse 10c im Lateinunterricht auf Initiative von Frau Meinecke das Spiel “Flying Ikarus” mithilfe des Programms “Scratch”.

Bei diesem Programm können selbst erstellte Objekte durch vorgefertigte Programmbausteine zum Leben erweckt werden.

Das Spiel basiert auf der Sage von Daedalus und Ikarus aus Ovids Metamorphosen:

Ikarus‘ Vater Daedalus möchte Kreta, wo er seit langem im Exil lebt verlassen, jedoch verbietet der kretische König Minos ihm dies. Von seinem Erfindergeist getrieben entwickelt der Baumeister Flügel, mit denen er schließlich zusammen mit seinem Sohn über die Ägäis flieht.

Ihr Ziel Sizilien erreichen die beiden allerdings nicht; obwohl ihn der Vater angewiesen hatte, nicht zu nah an Sonne und Meer heranzufliegen, da sonst die Flügel zerstört werden, fliegt Ikarus zu hoch und stürzt aufgrund seiner kaputten Flügel ins Meer, welches heute noch seinen Namen trägt.

Im Intro des Spieles wird zunächst die Route der beiden über die verschiedenen griechischen Inseln gezeigt, bis nach Ikaria wo die Reise tragisch endete.

Anschließend bekommt der Spieler die Möglichkeit die Geschichte umzuschreiben und selbst in die Rolle des Ikarus zu schlüpfen.

Im Gegensatz zu Ikarus hat er dabei aber nicht nur Sonne und Meer als Gegner sondern zahlreiche, von den Schülern entworfene Objekte, die von Poseidon über den Engel Aloisius bis hin zum Überschallflugzeug Concorde reichen.  Des Weiteren wurden auch noch der Lateinlehrer Josef Zellner und unser Schulleiter Dr. Werner Oberholzner in das Spiel integriert.

Außerdem wurde sogar eine eigene Hintergrundmusik komponiert.

Das Spiel wurde nach seiner Fertigstellung auf die Entwicklerwebsite von Scratch hochgeladen, um es allen Interessierten zugänglich zu machen.

Um Flying Ikarus selbst auszuprobieren, klicken Sie einfach hier.