• 1
  • 9
  • 63
  • 60
  • 21
  • 2
  • 53
  • 59
  • 27
  • 55
  • 22
  • 61
  • 13
  • 15
  • 54
  • konzert_2019_2
  • 51
  • 62
  • 20
  • 23

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

sekretariat@gymnasium-tegernsee.de

Aktuelle Meldungen

Wichtige Informationen zur Schulsituation finden Sie immer aktuell auf der Homepage des Kultusministeriums unter www.km.bayern.de

Informationen der RVO zu Fahrplanänderungen, Baustellen etc. finden Sie unter: www.rvo-bus.de. Die RVO ist auch montags bis donnerstags von 07.00-16.30 Uhr und freitags von 07.00-14.00 Uhr unter 08022-187500 erreichbar.

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Mittwoch, 1. September 2021
2
Datum : Donnerstag, 2. September 2021
3
Datum : Freitag, 3. September 2021
4
Datum : Samstag, 4. September 2021
5
Datum : Sonntag, 5. September 2021
6
Datum : Montag, 6. September 2021
7
Datum : Dienstag, 7. September 2021
8
Datum : Mittwoch, 8. September 2021
9
Datum : Donnerstag, 9. September 2021
10
Datum : Freitag, 10. September 2021
11
Datum : Samstag, 11. September 2021
12
Datum : Sonntag, 12. September 2021
13
Datum : Montag, 13. September 2021
14
15
16
17
18
19
21
Datum : Dienstag, 21. September 2021
22
Datum : Mittwoch, 22. September 2021
24
Datum : Freitag, 24. September 2021
25
Datum : Samstag, 25. September 2021
26
28
29
30

Schnellzugriff

FabLab Gmund am Gymnasium Tegernsee

Herr Kutschera vom Mobilen FabLab Gmund baute mit den Kindern Klassen 6 und 7) eigene Mikroskope zusammen. Diese wurden dann über W-Lan mit unseren neuen Tablets verbunden, so dass die Kinder ihre Objekte aus dem Hof, aus dem See oder bereits präparierte Objekte direkt auf dem Tablet projiziert sahen. Die Kinder waren von der Qualität der Bilder begeistert!

Hier der Bericht einer teilnehmenden Schülerin: Am 09.Juni durften wir etwas ganz Besonderes machen, nämlich Mikroskopieren. Zuerst hat uns ein Mitarbeiter vom FabLab gezeigt, was genau wir machen sollen. Dann durfte sich jeder einzelne Teile nehmen, mit denen wir ein Mikroskop bauen sollten. Alle Teile kamen aus dem 3-D Drucker. Der Mitarbeiter vom FabLab hat uns alles Schritt für Schritt erklärt, wie man das Mikroskop aufbaut, und hat uns auch geholfen, wenn wir Schwierigkeiten beim Aufbauen hatten. Nachdem wir alles aufgebaut und angeschlossen hatten, duften wir die Mikroskope mit den Tablets verbinden. Und nun kam der spaßige Teil: wir durften verschiedene Dinge mikroskopieren und haben uns auch am Schulhof Dinge gesucht, die wir mikroskopieren können. Am Ende haben noch alle, die wollten, einen Aufkleber vom FabLab bekommen. Es war wirklich sehr interessant und hat auch viel Spaß gemacht.

  • 01_einzelteile
  • 02_zusammenbauen_1
  • 03_zusammenbauen_2
  • 04_fertig
  • 05_feldarbeit_1
  • 06_ergebnis

Achtsamkeitstraining

20201207 1

Am 2. Oktober konnte der erste Programmpunkt für die Begabtenförderung in den Klassen 6-8 stattfinden, das Achtsamkeitstraining mit Frau Isabelle Strikos.

Insgesamt 11 Jungen und Mädchen hatten sich angemeldet, die ideale Zahl, um die Veranstaltung auch unter Corona-Bedingungen stattfinden lassen zu können.

Wie profitieren die Schüler von diesem Training?

Bisherige Studien an weltweit renommierten Universitäten wie Harvard und Oxford, oder auch der Universitätsklinik Freiburg legen nahe, dass Yoga und Achtsamkeit unter anderem die Stressbelastung reduzieren und die Konzentration und Stressbewältigung fördern.

Auch wenn ein Tag Training für eine langfristige Wirksamkeit wohl nicht ausreicht, haben die Kinder doch genug Anregungen und Übungen gezeigt bekommen, die sie ganz individuell in ihren eigenen Alltag einbauen können.

Am Ende des Vormittags wirkten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen entspannt und zufrieden.

Photonlab Garching

Ein Besuch im Forschungszentrum in Garching war aufgrund der Pandemie leider nicht möglich, weshalb wir die Veranstaltung über ein Zoom-Meeting organisiert haben.

Per Videoübertragung wurden uns viele interessante Versuche vorgeführt, wie beispielsweise die Entstehung einer Fata Morgana und die Benutzung verschiedener Laser. Besonders interessant war der Aufbau eines Quantenzufallsgenerators.

Trotz der Umstände war es eine sehr informative und spannende Erfahrung.

Joleen Boyce, Klasse 10a