• 5
  • 2
  • 3
  • 4
  • 1
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Unser Tag der Offenen Tür, verbunden mit einer Informationsveranstaltung, findet am Samstag, 01.04.2017., von 10.00 bis ca. 13.00 Uhr statt. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in der Aula. Alle interessierten Viertklässler und deren Eltern sind herzlich eingeladen.

Der sportmotorische Eignungstest (PZW) für die künftigen 5. Klässler findet am 25.04.17 in der Dreifachturnhalle in Hausham statt. Anmeldung vor Ort ab 14.30 Uhr, Testbeginn ist um 15.00 Uhr.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
4
5
6
7
8
9
Datum : Donnerstag, 9. März 2017
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24

Sie erhalten Informationen zum Fach Deutsch, zum Lesewettbewerb, dem Besuch von Walter von der Vogelweide am Kloster Tegernsee sowie Lerntipps und Übungsmaterial von der Unterstufe bis zur Abiturprüfung.

Walther von der Vogelweide zu Gast im Kloster Tegernsee

Die Kenntnis der Lebensumstände Walthers von der Vogelweide (ca. 1165 – 1230) verdanken wir fast ausschließlich den Andeutungen in seinen Gedichten.

Vorlesewettbewerb 2017

Auch dieses Jahr nahm das Gymnasium Tegernsee wieder am Vorlesewettbewerb, der von der Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisiert wird, teil. Bereits vor Weihnachten wurden in den 6.Klassen jeweils die Klassensieger gekürt. Unter diesen Klassensiegern wurde dann ein „Vorleser“ ausgewählt, der die Schule am Mittwoch, den 15.2., in der Stadtbibliothek in Miesbach beim Regionalentscheid vertreten durfte. Gelesen wurden jeweils ein bekannter, vorbereiteter Text und ein unbekannter Text. Stephan Wild aus der Klasse 6a, der dieses Jahr der Schulsieger ist, las

Robin Hood im Residenztheater:

Theaterfahrt der Klassen 5c und 6a

„Robin Hood? Na klar, kennen wir den!“ - das versicherten die Schüler aus den 5. und 6. Klassen, die am Montag, den 13.2., die Möglichkeit hatten, Robin Hood auf der Bühne im Residenztheater zu sehen. Obschon die Schüler durch den Deutschunterricht und ein Theaterlabor, das eine Theaterpädagogin des Residenztheaters zuvor an der Schule durchgeführt hatte, bestens auf das Stück vorbereitet waren, wurde es nie langweilig, denn