• 1
  • 9
  • 4
  • 2
  • 3
  • 7
  • 8
  • 6
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
Datum : Samstag, 3. Juni 2017
4
Datum : Sonntag, 4. Juni 2017
5
Datum : Montag, 5. Juni 2017
6
Datum : Dienstag, 6. Juni 2017
7
Datum : Mittwoch, 7. Juni 2017
8
Datum : Donnerstag, 8. Juni 2017
9
Datum : Freitag, 9. Juni 2017
10
Datum : Samstag, 10. Juni 2017
11
Datum : Sonntag, 11. Juni 2017
12
Datum : Montag, 12. Juni 2017
13
Datum : Dienstag, 13. Juni 2017
14
Datum : Mittwoch, 14. Juni 2017
15
Datum : Donnerstag, 15. Juni 2017
16
Datum : Freitag, 16. Juni 2017
17
Datum : Samstag, 17. Juni 2017
18
Datum : Sonntag, 18. Juni 2017
19
20
21
22
25
27
Datum : Dienstag, 27. Juni 2017
28
Datum : Mittwoch, 28. Juni 2017

Herr Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan besuchte am 29. Juni 2016 das Gymnasium Tegernsee. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen sprach er über eine Reihe von Fragen, von der aktuellen Brexit-Thematik über verschiedene Aspekte der Bildungspolitik bis hin zur Bedeutung von Auslandserfahrung. Er wurde von der ägyptischen Stipendiatin Frau Guirguis begleitet, die auch kurz auf einige Aspekte in ihrem Heimatland einging. Zusammen mit den Schülern ergab sich eine lebhafte Diskussion.

 

Das Bildungsziel aller deutschen Schulen, die Schüler zu mündigen Bürgern zu erziehen, muss die politische Mündigkeit einschließen: Eine Demokratie, die nur in verfassungsmäßigen Vorgaben oder nur auf dem Papier existiert, ist keine, denn Demokratie bezeichnet stets ein auf bestimmte Art verfasstes Gemeinschaftswesen, eine Gesellschaft, in der sich die Bürger für Politik interessieren und sich darüber informieren.

Durch den Sozialkundeunterricht sollen die Schüler also befähigt werden, „auf Sachkenntnis beruhende, begründete und reflektierte Urteile zu bilden und Handlungskompetenzen zu entwickeln”(Bayerischer Lehrplan für Sozialkunde am Gymnasium), die ihnen schließlich erlauben, sich in das politische Gemeinwesen einzubringen.