• 1
  • 9
  • 4
  • 2
  • 3
  • 7
  • 8
  • 6
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

1. Schultag im Schuljahr 2017/2018:

Q11: 9.00 bis 10.10 Uhr Vollversammlung in der Aula, anschließend Unterricht nach Stundenplan

Q12: 10.35 bis 12.05 Uhr Vollversammlung in der Aula, vorher kein Unterricht

Der erste Schultag endet für alle Klassen um 12.05 Uhr. Wir wünschen einen guten Start!

Die Materialliste für die Erstausstattung der Schüler der Unterstufe finden Sie unter Pläne & Infos.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Datum : Dienstag, 1. August 2017
2
Datum : Mittwoch, 2. August 2017
3
Datum : Donnerstag, 3. August 2017
4
Datum : Freitag, 4. August 2017
5
Datum : Samstag, 5. August 2017
6
Datum : Sonntag, 6. August 2017
7
Datum : Montag, 7. August 2017
8
Datum : Dienstag, 8. August 2017
9
Datum : Mittwoch, 9. August 2017
10
Datum : Donnerstag, 10. August 2017
11
Datum : Freitag, 11. August 2017
12
Datum : Samstag, 12. August 2017
13
Datum : Sonntag, 13. August 2017
14
Datum : Montag, 14. August 2017
15
Datum : Dienstag, 15. August 2017
16
Datum : Mittwoch, 16. August 2017
17
Datum : Donnerstag, 17. August 2017
18
Datum : Freitag, 18. August 2017
19
Datum : Samstag, 19. August 2017
20
Datum : Sonntag, 20. August 2017
21
Datum : Montag, 21. August 2017
22
Datum : Dienstag, 22. August 2017
23
Datum : Mittwoch, 23. August 2017
24
Datum : Donnerstag, 24. August 2017
25
Datum : Freitag, 25. August 2017
26
Datum : Samstag, 26. August 2017
27
Datum : Sonntag, 27. August 2017
28
Datum : Montag, 28. August 2017
29
Datum : Dienstag, 29. August 2017
30
Datum : Mittwoch, 30. August 2017
31
Datum : Donnerstag, 31. August 2017

Selbstverständnis des Faches

In der Auseinandersetzung mit Wirtschaftssystemen und Wirtschaftsordnungen, mit den Grundfragen des Wirtschaftens, dem Ziel der Bedürfnisbefriedigung und den sich daraus erwachsenden Problemen ist das Fach Wirtschaft und Recht Philosophie und Gesellschaftswissenschaft zugleich. Es gibt Antworten auf das “Warum”? und das “Wie?” des Wirtschaftens und setzt sich mit der Frage auseinander, in welcher ökonomischen Realität wir in Zukunft leben und überleben wollen. Darüber hinaus wird die Notwendigkeit einer Wirtschaftsethik in Verbindung mit Schlüsselqualifikationen vor allem in der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen einer ökonomisch gerechten internationalen Arbeitsteilung und den sich hieraus ergebenden Globalisierungsproblemen einsichtig gemacht. Die Erziehung zur Entscheidungsfähigkeit bei ökonomisch-philosophischen Fragen, zu Rechtsbewusstsein und zu wertorientiertem Verhalten muss eine hoheitliche Bildungsaufgabe sein.


Neben dem systemischen Denken wird sowohl in der Wirtschafts- als auch in der Rechtslehre strukturierendes und analytisches Denken gefordert und geübt und so ein wesentlicher Beitrag zur Studierfähigkeit geleistet.
Durch die in der Natur des Faches liegende Aktualitätsbezogenheit ist es für das Fach Wirtschaft und Recht eine Selbstverständlichkeit, auf wirtschaftliche und rechtliche Veränderungen wie z.B. den europäischen Einigungsprozess, die Einführung des Euro, die Finanzkrise oder neue Bilanzierungsrichtlinien mit der flexiblen Integration neue Bildungsinhalte zu reagieren. Damit bietet das Fach auch für die Zukunft die Chance, Änderungen zu akzeptieren, sich flexibel und offen neuen Problemstellungen anzupassen ohne auf den Wesenskern der ökonomischen und rechtlichen Bildung zu verzichten.

Wirtschaft und Recht in der Schule

Wirtschaft und Recht wird in der 9. und 10. Klasse in je zwei Wochenstunden unterrichtet. In der Oberstufe kann das Fach als zweistündiges Abiturprüfungsfach oder bzw. und als Seminarfach gewählt werden.
Wir arbeiten mit dem Lehrwerk des Westermann-Verlages “Saldo 9,10,11 und 12″.
Um dem Praxisbezug des Faches gerecht zu werden und den Unterrichtsstoff mit Leben zu füllen, pflegen wir den Kontakt der Schule zur Wirtschafts- und Arbeitswelt durch Betriebserkundungen, Besuche von Gerichtsverhandlungen beim Amtsgericht Miesbach und München, Expertenreferate, Teilnahme an Planspielen und Bewerbungsgesprächen und durch aktuelle Fallstudien.
Die 10. Klassen nehmen dieses Schuljahr wieder an dem Planspiel Börse der Sparkassen teil. Dieses Planspiel wird seit 25 Jahren veranstaltet. Es ist ein Wettbewerb für Schüler und Auszubildende in Europa, bei dem in einer Mischung aus Fiktion und Realität der Umgang mit Wertpapieren erlernt werden soll.