• 1
  • 9
  • 4
  • 2
  • 3
  • 7
  • 8
  • 6
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Unsere Schulpsychologin Frau Trost-Erhardt ist derzeit nicht über den Anrufbeantworter im Beratungszimmer erreichbar. Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall bei ihr per E-Mail oder über das Sekretariat.

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
5
6
7
Datum : Donnerstag, 7. Dezember 2017
8
9
10
11
Datum : Montag, 11. Dezember 2017
12
Datum : Dienstag, 12. Dezember 2017
13
Datum : Mittwoch, 13. Dezember 2017
14
Datum : Donnerstag, 14. Dezember 2017
15
Datum : Freitag, 15. Dezember 2017
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Ethik/Philosophie am Gymnasium Tegernsee

„Jede noch so gute Ausbildung unserer Kinder, jede noch so moderne Bildung bleibt unvollständig, wenn wir uns nicht auch um eine klare ethische Orientierung bemühen.“

(Johannes Rau, Gedächtnisvorlesung des Bundespräsidenten aus Anlass des sechzigsten Jahrestags der Hinrichtung der Mitglieder der “Weißen Rose”, 30. Januar 2003, Ludwig-Maximilians-Universität München)

 

Ethische Orientierung ist in der modernen Welt mit ihren teilweise undurchschaubaren Mechanismen wichtiger denn je, denn ohne ein verlässliches Wertesystem kann die Gesellschaft nicht friedvoll zusammenleben. Themen wie Familie, der Sinn des Lebens, Krieg und Frieden, die verschiedenen Weltreligionen nehmen dabei einen Teil der Unterrichtszeit ein. Der Ethikunterricht eignet sich im besonderen Maße für Diskussionen, um verschiedene Handlungen moralisch zu hinterfragen und einen eigenen Standpunkt zu bilden:
„Der Ethikunterricht dient der Erziehung der Schüler zu werteinsichtigem Urteilen und Handeln. Sein Inhalt orientiert sich an den sittlichen Grundsätzen, wie sie in der Verfassung und im Grundgesetz niedergelegt sind. Im Übrigen berücksichtigt er die Pluralität der Bekenntnisse und Weltanschauungen.“ (Artikel 74 Abs. 2 BayEUG)
„Für Schüler, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, ist der Ethikunterricht Pflichtfach.“ (Art. 47 Abs. 1 BayEUG)